0441 180 34 13-2 kontakt@seiffertbenefit.de

Nach dem Urlaubsende haben Frau Wiralle und Herr Dundich heute ihren ersten Arbeitstag. Zwar haben beide vor Urlaubsantritt ihre jeweiligen Vertretungen ausführlich instruiert – und dennoch – ihre Schreibtische biegen sich unter den überquellenden Eingangskörben (Wer, liebe Leser, kennt das nicht? Da möchte man am liebsten auf dem Hacken umdrehen und zurück in den Urlaub spazieren, oder?). Es ist ja nicht so, dass ihre Vertretungen den Arbeitseingang nicht bearbeiten wollten. Es fehlte schlichtweg am Fachwissen.

Dundich reagiert schnell und pragmatisch: „ Die Vertretung ist, ne Pfeife – das nächste Mal frage ich jemand anderen – jetzt arbeite ich den Stapel alleine ab – dann weiß ich jedenfalls, dass alles richtig gemacht wird.“ Wiralle ist da etwas anders gestrickt. Sie erkennt sofort, dass ihre Vertretung nach besten Wissen und Gewissen gehandelt hat. Die unerledigten Arbeiten resultieren lediglich aus mangelnder Kenntnis. Wiralle entwickelt die Vertretung lieber weiter (im Sinne von: ausbilden), statt sie sofort fallen zu lassen.

Positive Beiträge: Entwicklung

Mitarbeiter mit der Stärke Entwicklung können das Potenzial in anderen erkennen. Sie helfen den Kollegen und Teammitgliedern dabei, erfolgreich zu sein. Die Entwicklung ist dabei vor allem fähig, auch die Baby-Schritte der anderen zu feiern. Der Entwicklung entgeht keine – noch so kleine – positive Veränderung. Die Entwicklung fordert andere zum Wachstum auf und bejubelt dieses wie ein Cheerleader.

Bedürfnisse: Entwicklung

Am allerwohlsten fühlt sich die Entwicklung in einem Umfeld von Geduld und Ermutigung. Da, wo die kleinsten Entwicklungsschritte der anderen wahrgenommen werden, blüht die Entwicklung auf. Das funktioniert natürlich am besten in einem vorurteilsfreien Raum. So wie sich die Entwicklung für andere freut, so wünscht sie sich im Umkehrschluss aber zurück, dass auch ihr eigenes Wachstum bemerkt und geachtet wird.

Wenn Sie, liebe Leser, ein Unternehmer mit der Stärke Entwicklung sind, dann werden Ihre Mitarbeiter mit Sicherheit nicht unterschätzt sein. Sie erkennen das schlummernde Potenzial in jedem und bemühen sich stets, es zu wecken. Ihre Mitarbeiter fühlen sich wohl, weil Sie niemals an Lob sparen werden. Jeder Mensch in Ihrem Umfeld fühlt sich geschätzt und geachtet. Doch Vorsicht: bei dauerhaftem und überdosiertem Applaus laufen Sie Gefahr, nicht mehr ernst genommen zu werden. Einem Mitarbeiter die zweite und dritte Chance zu geben, ist mit Sicherheit richtig (und in Ihren Augen sowieso selbstverständlich). Passen Sie jedoch auf, dass Sie Ihre Energie und Zeit nicht an Low-Performer verschwenden. Im schlimmsten Falle hätte dies sogar eine demotivierende Wirkung auf den Rest der hart arbeitenden Mannschaft.

Wenn Sie einen Mitarbeiter mit der Stärke Entwicklung haben, dann könnte dieser am besten dort eingesetzt werden, wo es notwendig sein sollte, das Potenzial anderer Menschen erkennen zu müssen: Vorarbeiter, Ausbildungsposition, Recruiter, etc.

Ich wünsche Ihnen einen herrlichen Tag und freue mich wie immer auf Ihr Feedback, Kommentare und Meinungen.

Herzliche Grüße
Carsten Seiffert