0441 180 34 13-2 kontakt@seiffertbenefit.de

Stärke: Kontext

Frau Wiralle hat Feierabend. Sie sitzt gemütlich zuhause mit einer Tasse Tee und ist tief versunken in einem historischen Roman. Sie liebt die Geschichte der Menschheit. Das Verstehen der Entwicklungsgeschichte unserer Gesellschaft ist geradezu ein magisches Bedürfnis für Sie. Ähnlich ist es im Betrieb. Frau Wiralle plaudert gern mit den „alten Hasen“, um an deren Historie teilzuhaben. Das Firmenarchiv hat sie freiwillig neu geordnet und ist jetzt im Bilde über alles, was früher gut oder schlecht funktioniert hat. Wenn Firmenjubiläen anstehen, ist es immer Frau Wiralle, die eine lückenlose Präsentation über die vergangenen Jahre erstellen kann.

Herr Dundich kann nicht nachvollziehen, warum Frau Wiralle sich mit den ollen Kamellen beschäftigt. Wozu in die Vergangenheit schweifen? Sein Fokus und seine Disziplin halten ihn im Hier und Jetzt fest. Dabei ist Frau Wiralle keineswegs eine Person, die im Gestern lebt. Ihre Stärke ist es, aus den Erfahrungen der Vergangenheit einen Lerneffekt zu generieren und damit Fehler in der Gegenwart zu vermeiden. Sie hält in ihren Händen die Erkenntnis, woher man kommt und wohin man geht. Die Vergangenheit dient ihr als Masterplan für die Gegenwart. Eigentlich mag ein Mensch mit Kontext keine großen Veränderungen. Im Fall von Frau Wiralle ist der Kontext aber zusätzlich gepaart mit Anpassungsfähigkeit. Das macht sie zu einem Garanten, dass einmal gemachte Fehler nicht wiederholt werden.

Positive Beiträge: Kontext

Frau Wiralle hilft dem Team, eine solide Basis zu finden. Indem sie die positiven und negativen Erfahrungen der Vergangenheit bedenkt, lenkt sie das Team um erkannte Stolperfallen herum. Sie sorgt dafür, dass sich ein großes und ganzes Bild ergibt, indem sie die aktuellen Aktivitäten mit der Historie verknüpft.

Bedürfnisse: Kontext

Ein Mitarbeiter mit Kontext braucht die Erlaubnis, sich mit den Hintergrundgeschichten vertraut zu machen. Seine ständigen Fragen nach dem „woher und wohin“ brauchen eine Antwort. Seine Erkenntnisse nutz er dann als Sprungbrett in die Gegenwart. In der Vergangenheit findet dieser Mitarbeiter seinen Anker. Er braucht Zeit, um sich an Veränderungen anzupassen.

Unternehmerstärke: Kontext

Wenn Sie, liebe Leser, ein Unternehmer mit Kontext sind, dann führen Sie Ihren Betrieb mit großer Wahrscheinlichkeit sehr traditionsbewusst. Sie wissen genau, „wie alles angefangen hat“. Die Kunden fühlen sich bei Ihnen sicher, denn „da weiß man, was man bekommt“. Anstehende Neuerungen wägen Sie behutsam anhand von gemachten Erfahrungen ab und vermeiden so eine Fehlerwiederholung. Bitte seien Sie nicht enttäuscht, wenn einige Ihrer Mitarbeiter keine Wertschätzung für die Vergangenheit zeigen. Wer Kontext nicht zu seinen Stärken zählt, kann Ihr Traditionsbewusstsein nicht unbedingt nachvollziehen. Seien Sie vorsichtig mit der Killerphrase: das haben wir schon immer so gemacht. Sie selbst, Ihre Mitarbeiter und Ihr Umfeld befinden sich im ständigen Wandel. Achten Sie darauf, dass Sie sich davor nicht komplett verschließen.

Wenn Sie einen Mitarbeiter mit Kontext haben, so könnte derjenige ein geeignetes Teammitglied für die Unternehmenszeitung sein. Jemand mit Kontext könnte außerdem gut in der Fehleranalyse eingesetzt werden. Mitarbeiter mit Kontext können sehr gut erkennen, welche Handlungen und Faktoren zu bestimmten Ergebnissen geführt haben.

context-kontext-staerkentraining-seiffertbenefit

Ich wünsche Ihnen einen herrlichen Tag und freue mich wie immer auf Ihr Feedback, Kommentare und Meinungen.

Herzliche Grüße
Carsten Seiffert